Themen

Fentanyl


Die Wirkung von Fentanyl

Der Wirkstoff Fentanyl gehört zu den synthetischen Opioiden und wird als starkes Schmerzmittel bei Narkosen, in der Unfallmedizin und zur Therapie akuter sowie chronischer Schmerzen eingesetzt. Die Wirkung ist extrem stark und setzt sehr schnell ein. Fentanyl wirkt etwa hundertmal stärker als Morphin. Neben dem stark schmerzlindernden Effekt hat der Wirkstoff auch eine beruhigende Funktion. In den meisten Fällen wird Fentanyl intravenös verabreicht und wirkt für drei bis zwölf Stunden. Das Medikament ist aber auch als Pflaster erhältlich.

Fentanyl hat lebensgefährliche Nebenwirkungen

Bei der Einnahme von Fentanyl kann es durch eine Überdosierung oder durch Wechselwirkungen mit anderen Stoffen zu schweren Kreislauf- und Atemstörungen kommen, die im schlimmsten Fall zum Tod führen können. Berühmte Stars wie Michael Jackson, Prince und Tom Petty sind an den Folgen von Fentanyl gestorben. In Deutschland fällt der Wirkstoff unter das Betäubungsmittelgesetz. Neben dem Einsatz in der Medizin wird Fentanyl auch als Droge missbraucht. (vb)

(Bild 1: designer491/fotolia.com)

Autoren- und Quelleninformationen


Video: Inside the Sinaloa Cartels Fentanyl Smuggling Operations (Januar 2022).